freiraum-Institut – Schweiz & Deutschland

Seminare – Workshops – Vorträge


Für eine Anmeldung kontaktieren Sie uns bitte direkt per Email. Mit der Anmeldung zu einem unserer Termine werden unsere AGB´s akzeptiert.

Sep
30
Fri
2016
Worldcongress “Beyond Psychedelics 2016” in Prague @ The Old Waste Water Treatment Plant in Bubeneč
Sep 30 – Oct 2 all-day
Worldcongress "Beyond Psychedelics 2016" in Prague @ The Old Waste Water Treatment Plant in Bubeneč | Prag | Prag | Tschechische Republik

The “Journey of the God-Children” and the “Darkness on the Path of Enlightment” – a personal review of transpersonal Crisis-Catalysts in different traditions.

The term “The Godchildren” refers to a quote from Dr. Ingo Benjamin Jahrsetz. It defines people who have been placed in an early stage of life into deep transpersonal and sometimes traumatic experiences. If we follow the statement of the medieval mystic Master Eckhart “Suffering is known the fastest horse to God”; we can clearly build a metaphorical bridge to the Initiation-Crisis and Myths of the shamanic Traditions. Referring to my own biographical and therapeutic experience, from over 18 years of practice activities with people in crisis, I would like to discuss the odds on the path of self-realization, triggered by harrowing transpersonal experiences.

I refer inter alia to the experiences and background of an early near-death-experience and crisis of different types and massive transgenerational Traumas from second world war which finally brought me into the Mystic tradition and in the professional humanistic-transpersonal Field. As transpersonal therapist and supervisor who comes from a modern western culture, I went through the whole process of idealization, de-idealization and integration of ancient healing techniques. The shamanic Traditions and also Gestalttherapy and Theatre helped a lot to express the inexpressible. But during my own processes and the stories of many clients, I realized, that crisis where more often (unconsciously) induced than integrated. This also means emotional and sexual abuse as well as retraumatizations and physical death – which happened, for example – in a group in which I participated in, during a traditional two-week-Ayahuasca-Ceremony in the jungle.

Now it seems to me, that the most important issue in coping with transpersonal crisis as a resource, is preparation, ethics, professional guidance and (systemic cultural) integration. Especially the mindfulness-based meditation and the Holotropic Breathwork™ seem very suitable to guide people in their personal processes without psychedelic substance, or in preparation for psychedelic experiences.

Speaker:

Joerg Fuhrmann is an Expert for Crisis-Navigation, DeHypnosis and Trancetherapy. He has studied Social Science, Transpersonal Psychology and Dramatheatre. He travelled around the World to different Teachers and Shamans for 20 Years now. He´s on a guided spiritual Path of Mysticism by Zen-Master and Bendictian Monk Willigs Jäger and works as a Gestalttherapist (ECP/WCP)/ Eurotas Certified Transpersonal Hypnotherapist (ECTP) and as Eurotas- Supervisor (ESTP) in Switzerland, near Lake Constance. He´s Founder of freiraum-Institute and has worked many years as a Board certified Trainer for the National Guild of Hypnotists™ as well as a Speaker and Lecturer at different Universities. He´s also a Trainer at the biggest European Centre for Mysticism, Awareness and Zen. Since 2013 he is working on his PhD in Transpersonal Psychology. Actually he is accomplishing his 8-Year-Training in Holotropic Breathwork™ with Stan Grof and starting new Trainings in DeHypnosis and Transpersonal Trancetherapy with other Eurotas-Trainers.

Jun
24
Sun
2018
“Trauma-Stress-Release, Neuro-Mesmerism & DeHypnose” Advanced-Training-Intense in Soest bei Jörg Fuhrmann – nur noch wenige Plätze frei! @ Soest, Frauenhilfe
Jun 24 @ 10:30 – Jun 27 @ 18:00

“Trauma-Stress-Release, Neuro-Mesmerism & DeHypnose”

Advanced-Training-Intense in Soest bei Jörg Fuhrmann

(bereits zu 95% ausgebucht!)

“(Transgeneratives) Trauma” ist DAS Thema der Gegenwart und Zukunft und reicht bewusst oder unbewusst in sämtliche Bereiche unseres privaten und beruflichen Lebens hinein. Damit verbundener traumatischer Stress sowie körperliche und charakterliche “Verpanzerungen” sind ein häufiges (Begleit-)Phänomen in der therapeutisch-beraterischen Praxis sowie in Pädagogik, Sport und im alltäglichen (Beziehungs-)Leben. Verbesserungen oder initiierte “Heilungsprozess” des nereits Erkannten und kognitiv verstandenen Problems/ Themas werden dadurch oftmals blockiert. Daher ist es umso wichtiger gezielt die Einfrierungen und das Gehaltene im Körper, Energiesystem und in der Psyche wieder auf natürliche Weise, selbstregulatorisch in den Fluss zu bringen – genau dies vermittelt dieser spezielle Kurs mittels modernster Techniken, dessen Inhalt u.a. zurückgeht auf schamanische Heilungstechniken, Franz Anton Mesmer sowie verschiedene moderne Traumakonzepte für Therapie, Coaching und Pädagogik (Weitere Infos zum Inhalt unten auf der Seite).

Auf mehrfachem Wunsch kehrt Jörg Fuhrmann, nach 5 Jahren Schweiz und zahlreichen Auslandsaufenthalten, mit einem neuen ultraspeziellen Trainingsmodul in seine Heimatstadt nach Soest zurück! Er bietet ein einzigartiges Modul, welches voraussichtlich nur einmal so in dieser Form in Soest angeboten werden wird. Das Spezial-Modul ist v.a. ein Angebot an sämtliche ehemaligen Trainingsteilnehmer des Soester freiraum-Instituts – ist aber auch offen für neue Interessenten. Es basiert u.a. auf den Erfahrungen und Trainings, die Jörg Fuhrmann in den letzten 5 Jahren in über 20 Ländern und auf zahlreichen internationalen Kongressen gesammelt hat sowie auf der tiefgreifenden Weiterentwicklung des “ITF-DeHypnose-Konzeptes”. Es ist vor allem für Coaches und Therapeuten interessant, die schnell und effizient Ihren Klienten dabei helfen möchten, traumatischen Stress aus dem Körper und dem Nervensystem sowie aus der Psyche herauszubringen und dauerhaft zu lösen. Die enthaltenen Inhalte wurden so von Jörg Fuhrmann noch nicht in Soest unterrichtet und stellen auch für die ITF-Kursabsolventen von 2011-2013 eine enorme Spektrumserweiterung dar.

Folgende praktische Inhalte sind in dem gesamten Trainingsmodul enthalten:

  • Kollektive & kulturelle DeHypnose
  • itf-DeHypnose zu Schock & Trauma
  • itf-Constellation & itf-Drama
  • Polyvagal-Neuro-Mesmerism
  • Körperbasierte itf-Trauma-Strress-Release-Techniques
  • Neurogenes-Zittern, Charakter- & Körperpanzer
  • Braintuner-Trance-Induktion & binaurale Vertiefung
  • itfEMDR

In dem Spezialmodul lernst Du in Theorie & Praxis:

  • Wie traumatische Hypnoverankerung entsteht & transformiert werden kann
  • Wie Du Trauma-Stress schnell und effizient aus dem Körper-System bekommst
  • Wie Du neuronale Neuverschaltungen und Traumaverarbeitung anregst
  • Wie Du Trancen körperbasiert und Durch Klang induzierst
  • Wie Du die innere Teilearbeit gezielt um die Dimension “TraumaStress-Release” erweiterst
  • Wie Du kathartische Abreaktion gezielt in der Hypnosetherapie nutzen kannst
  • Wie Du noch schneller, nonverbale Tieftrancen induzieren kannst
  • Wie Mesmerismus und Polyvagaltheorie (Porges) zusammenwirken
  • Wie Du mit Hilfe des neu entwickelten “itf-Dramas” Zwickmühlen & Double-Binds noch effizienter deutlich machst
  • Wie Du mit Hypno-Aufstellung mit dem “Inneren Team” sowie mit Emotionen arbeitest
  • Bonus: Wie kollektive Trancen induziert werden und uns prägen

Einmaliges Soester Spezialangebot Gesamtbuchung nur 649.-€

Sichere Dir jetzt noch Deinen Platz und melde Dich an! Ratenzahlung ist möglich.

Wir freuen uns auf Deine Teilnahme und Anfrage sowie auf ein Wiedersehen mit einigen “alten Bekannten”…

Herzlichste Grüße vom freiraum-Team!

Seminar-Anmeldung (gemäß AGB´s)

8 + 1 =

Soest, Feldmühlenweg, Frauenhilfe

Alle Neuigkeiten mitbekommen!

Mit dem freiraum-Newsletter erhalten Sie Infos zu unseren Daten und alles Spannende rund um unser freiraum-Angebot wie Hypnose, Trance, Krisen-Navigation, Holotropes Atmen, Transpersonale Psychologie, Körperarbeit, Workshops und Fachkongresse. 

Herzlichen Glückwunsch!