Description

Buch: “Ganzheitsmedizin IV: Der Weg zu einem neuen Bewusstsein der Heilung”

Jahrgang 2019, 16 Autoren, ca. 400 Seiten, Hardcover (39,00 €)

Direkt zu Amazon >>

Wir wollen in diesem Sammelband den Bogen schlagen von den Wurzeln des Heilens in der Ethnomedizin in indigenen Gesellschaften und alten Kulturen bis zur Ganzheitsmedizin, beginnend mit der ethnologischen Forschung und Wissenschaft der Heiler, Schamanen, Medizinmänner, Zauberer und Priester, der Izangomas, Curanderos, Magier und Medien aus den Kontinenten unserer Erde. Auf diesen Erkenntnissen und den neuesten Erkenntnissen unserer Medizin-Forschung, Psychologie, Philosophie, Theologie, Naturheilkunde und Erfahrungsheilkunde entsteht die Wissenschaft der Heilung auf dem Weg zur Metamedizin. Sie bezeichnet Konzepte und Methoden im Bereich der Medizin, die die Natur und den kranken Menschen in umfassenden Zusammenhängen betrachten und behandeln. Hinter dem Begriff „ganzheitlich“ stehen unterschiedliche naturphilosophische, religiöse, mystische, esoterische, systemtheoretische, psychosoziale, ökologische oder politische Ideen. Die neueren Konzepte sehen den Menschen als ein strukturiertes, nach außen offenes System, dessen Teile in wechselseitiger Beziehung zueinander, zur Gesamtheit und zur Außenwelt stehen. Faktoren, die hier einwirken, seien die eigene Person verstanden als Einheit von Körper, Seele und Geist, die soziale Umwelt, die natürliche Umwelt, die künstliche Umwelt (Technik und Wissenschaften) und übersinnliche Phänomene.

Artikel “Die Mysterien von Eleusis – Transformationserfahrung von Geburt, Tod und Wiedergeburt” (Jörg Fuhrmann)

Der Artikel “Die Mysterien von Eleusis – Erfahrung von Geburt, Tod und Wiedergeburt” knüpft thematisch an den Artikel zum Rauschgott Dionysos im Band drei dieser Buchreihe der Ganzheitsmedizin an und folgt der Fragestellung bzgl. der psychisch-seelischen Entwicklungsmöglichkeiten des Menschen an sich, mit Hinblick auf die sogenannte “Zweite Geburt”, welche in den klassischen Initiationsriten vollzogen wird und die vermutlich zu keiner Zeit soziokulturell derart “breit” angelegt und durchgeführt worden ist, wie in der antiken Kultstätte Eleusis circa 30 Kilometer nordwestlich von Athen. Die institutionalisierten Mysterien von Eleusis berühren uns bis heute und schwingen als ein wichtiges, interkulturelles und klassenübergreifendes Teilfundament der europäischen Geistesgeschichte nach. Oftmals scheint es so, dass wir “Modernen” mehr denn je auf der Such nach dem Geheimnis jener kollektiv praktizierten Riten zur Transformation der Persönlichkeit sind. Auch dann, wenn deren einstiger Vollzug bereits in weite Ferne gerückt ist, kann es gewagt werden, aus diesem Vergangenen Weisheiten, wichtige Aspekte und Impulse für die Gegenwart abzulesen.

Jörg Fuhrmann

Gründer und Leiter des freiraum-Instituts am Bodensee in der Schweiz, PhD-Cand., Studium der Sozialwissenschaften, Theaterpädagogik/ Dramatherapie & Transpersonale Psychologie, Gestalttherapeut (ECP/ WCP), Transpersonaler Therapeut & Supervisor (EUROTAS), Board-Member “European Transpersonal Association”, Hypnotherapeut/-trainer (NGH™), Psychodynamisch Imaginative Trauma-Therapie® (PITT), Holotropic Breathwork™-Facilitator (Grof), Tension & Trauma Release-Exercises (TRE®-Provider), Spiritual Emergence Network-Therapeut (S.E.N.-Rütte), 2008-2018 Lehrbeauftragter an Hochschulen & Universitäten (u.a. für Sozialwissenschaften und Psychologie), Trainer & Sprecher auf internationalen Kongressen (u.a. UNESCO, WCP, WHO, ITC, CICA, EUROTAS, VPT), langjährige weltweite Ausbildung u.a. bei Dr. Claudio Naranjo, Prof. Stanislav Grof & traditionellen Schamanen sowie Schüler der Mystik von Willigis Jäger.

Merken

Merken