Seite auswählen

freiraum-Institut – Schweiz, Deutschland & Europa

Seminare – Workshops – Konferenzen – Vorlesungen


Hier finden Sie unser Hypnose-Seminartermine zur Körperbasierten Hypnoseausbildung (NGH™) im Bodensee-Raum in Schaffhausen, Freiburg, Konstanz, Zürich sowie in Würzburg, München, Soest, Dortmund. Die freiraum Hypnose-Fortbildung wurde in der Vergangenheit vom EMR (ErfahrungsMedizinisches Register) als Fachfortbildung zum jährlichen Erhalt des Schweizer EMR-Siegels für Gesundheitspraktiker, Therapeuten und Ärzte anerkannt. Die ITF-DeHypnose Seminartermine sowie die Vorträge & Workshops bspw. zu Themen wie „Transpersonale Psychologie & Holotropes Atmen“ finden u.a. am Schloss Glarisegg, am Benediktushof, am Zist-Penzberg nahe Österreich, im Allgäu sowie im Thurgau und in Stein am Rhein bei Jörg Fuhrmann statt. Im Ruhrgebiet wird auch ein Hypnose-Training an Wochenenden angeboten. Hier empfohlenen Kongresse und Seminare bei Seminarzentren werden von externen Anbietern angeboten und müssen dort direkt gebucht werden.

Wenn Sie ein entsprechendes Angebot nicht vorfinden oder eine eigene Inhouse-Veranstaltung buchen möchten, sprechen Sie uns gerne einfach direkt an.

Mrz
15
Do
2018
Alltagstrance & Selbstsabotage erkennen – DeHypnose & Selbsthypnose – ZIST bei München mit Jörg Fuhrmann 305€ @ Zist GmbH - Zentrum für menschliche Potenzialentfaltung
Mrz 15 um 19:00 – Mrz 18 um 14:00

Alltagstrance und Selbstsabotage erkennen – DeHypnose & Selbsthypnose

Am renommierten Zentrum für Humanistische Psychologie in Südbayern, dem Zist-Penzberg (bei München und nahe Österreich), bietet Jörg Fuhrmann einen Grundlagenkurs in Alltagstrance, Dehypnose & Inner Team Focusing® an:

ZISTMilton H. Ericksons Studien kamen zu dem Ergebnis, dass wir uns täglich permanent selbst durch den Alltag „hypnotisieren“ und ins Alltagstrance begeben, ohne dass wir dafür ein „Gewahrsein“ besitzen, dass dem so ist. Wir halten diese Zustände eben für „normal“ und geben damit leider auch ein großes Stück Selbstverantwortung und auch Möglichkeiten zur Selbsterkenntnis aus der Hand. Das Wissen um diese diffizilen Prozesse ist weitaus älter, denn es reicht zurück an den Anbeginn der Zeit. Mir haben selbst viele Schamanen, unterschiedlicher Erdteile, bestätigt, dass die Trance-Induktion und „Hypnose“ mit ihr wichtigstes Arbeitswerkzeug sei. Frei nach Bateson: „Wir können nicht Nicht-Hypnotisieren und nicht Nicht-Hypnotisiertwerden.“ Aber – und das ist die gute Botschaft dabei: wir können uns auch wieder DeHypnotisieren! Freilich fordern und fördern Gesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und andere Glaubenssysteme gewisse (kollektive) Formen von Selbsthypnose und Trance-Induktion. Prof. Charles Tart prägte dafür einstmals – im Rahmen der Transpersonalen Psychologie – den Begriff der „Konsensus-Trance“.

Ab 2017: DeHypnose am ZIST bei München

Im Kurs am ZIST geht es v.a. um zwei Bereiche:

1.) DeHypnose: Sei nehmen hypnotisch-suggestiv verankerte Manipulationen und Glaubenssätze achtsamer wahr und können diese besser einordnen.

2.) Inner-Team-Focusing® (ITF) & Selbsthypnose: Sie verstehen die damit zusammenhängende Dynamik besser und initiieren Prozesse der Selbst-Transformation.

Methodische Ausbildungsinhalte DeHypnose & Alltagstrance:Inner-Team-Focusing ITF DeHypnose

  • Inner Team Focusing® – Mein Körper ist schlauer als „Ich“
  • InnereTeam Focusing® – Hypno-Systemische Teilearbeit
  • Achtsamkeit & DeHypnose-Einführung
  • Selbsthypnose & Trancegrundlagen
  • Alltagstrance
  • Ego-States & Inneres Team/ Innere Familie

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Zist, Penzberg

Apr
20
Fr
2018
Inner-Team-Focusing® (ITF) & DeHypnose-Ausbildung mit Jörg Fuhrmann 648.- @ freiraum-Institut
Apr 20 um 10:30 – Apr 22 um 18:00

Alltagstrance und Selbstsabotage erkennen – DeHypnose & Selbsthypnose

Milton H. Ericksons Studien kamen zu dem Ergebnis, dass wir uns täglich permanent selbst durch den Alltag „hypnotisieren“ und ins Alltagstrance begeben, ohne dass wir dafür ein „Gewahrsein“ besitzen, dass dem so ist. Wir halten diese Zustände eben für „normal“ und geben damit leider auch ein großes Stück Selbstverantwortung und auch Möglichkeiten zur Selbsterkenntnis aus der Hand. Das Wissen um diese diffizilen Prozesse ist weitaus älter, denn es reicht zurück an den Anbeginn der Zeit. Mir haben selbst viele Schamanen, unterschiedlicher Erdteile, bestätigt, dass die Trance-Induktion und „Hypnose“ mit ihr wichtigstes Arbeitswerkzeug sei. Frei nach Bateson: „Wir können nicht Nicht-Hypnotisieren und nicht Nicht-Hypnotisiertwerden.“ Aber – und das ist die gute Botschaft dabei: wir können uns auch wieder DeHypnotisieren! Freilich fordern und fördern Gesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und andere Glaubenssysteme gewisse (kollektive) Formen von Selbsthypnose und Trance-Induktion. Prof. Charles Tart prägte dafür einstmals – im Rahmen der Transpersonalen Psychologie – den Begriff der „Konsensus-Trance“.

1.) DeHypnose: Sei nehmen hypnotisch-suggestiv verankerte Manipulationen und Glaubenssätze achtsamer wahr und können diese besser einordnen.

2.) Inner-Team-Focusing® (ITF) & Selbsthypnose: Sie verstehen die damit zusammenhängende Dynamik besser und initiieren Prozesse der Selbst-Transformation.

Methodische Ausbildungsinhalte DeHypnose & Alltagstrance:Inner-Team-Focusing ITF DeHypnose

  • Inner Team Focusing® – Mein Körper ist schlauer als „Ich“
  • InnereTeam Focusing® – Hypno-Systemische Teilearbeit
  • Achtsamkeit & DeHypnose-Einführung
  • Selbsthypnose & Trancegrundlagen
  • Alltagstrance
  • Ego-States & Inneres Team/ Innere Familie

Weitere Details >>

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Grossi Schanz 4, 8260 Stein am Rhein

Merken

Merken

Merken

Mai
11
Fr
2018
Infomed-Weltkongress der Ganzheitsmedizin 2018 – alte Kongresshalle München u.a. mit Jörg Fuhrmann @ Alte Kongresshalle München
Mai 11 um 10:00 – Mai 13 um 18:00
Infomed-Weltkongress der Ganzheitsmedizin 2018 - alte Kongresshalle München u.a. mit Jörg Fuhrmann @  Alte Kongresshalle München | München | Bayern | Deutschland

Infomed-Weltkongress 2018

Dozent Jörg Fuhrmann

Aktuell im Promotionsstudium zu mystischen Gipfelerfahrungen und Krisen, Studium der Sozialwissenschaften, Theaterpädagogik/ Dramatherapie und transpersonalen Psychologie.  Lehrbeauftragter „Psychologie-Universität Konstanz“, Studienreisen in 14 Länder zu Schamanen, spirituellen Lehrern und transpersonalen Therapeuten. Auf einem begleiteten spirituellen Übungsweg bei Zen-Meister Willigis Jäger & seit 2008 in Ausbildung bei Prof. Stanislav Grof (Holotropes Atmen). Seit 2005 als Leiter des freiraum-Instituts für Humanistisch-Transpersonale Psychologie &  Trancetherapie tätig. 2013 ausgewandert in die Schweiz, unterhalb des Bodensee´s (Schaffhausen). Jörg Fuhrmann ist u.a. international zertifiziert als Gestalttherapeut (ECP/ WCP), Transpersonaler Therapeut & Supervisor (EUROTAS), Hypnotherapeut/-trainer (NGH™), sowie ausgebildet in Psychodynamisch Imaginativer Trauma-Therapie® (PITT). Neben Inhouse-Seminaren für Teams & Speaker-Tätigkeiten auf internationalen Kongressen bietet Jörg Fuhrmann Selbsterfahrungskurse und Hypnose-/ Trancetherapie-Ausbildungen u.a. am Benediktushof oder Zist an.

Landsberger Str. 39, 82110 Germering, Deutschland

Jun
24
So
2018
„Trauma-Stress-Release, Neuro-Mesmerism & DeHypnose“ Advanced-Training-Intense in Soest bei Jörg Fuhrmann @ Soest, Frauenhilfe
Jun 24 um 10:30 – Jun 27 um 19:00

„Trauma-Stress-Release, Neuro-Mesmerism & DeHypnose“

Advanced-Training-Intense in Soest bei Jörg Fuhrmann 

Worldcouncil for Psychotherapy (WCP)

„(Transgeneratives) Trauma“ ist DAS Thema der Gegenwart und Zukunft und reicht bewusst oder unbewusst in sämtliche Bereiche unseres privaten und beruflichen Lebens hinein. Damit verbundener traumatischer Stress sowie körperliche und charakterliche „Verpanzerungen“ sind ein häufiges (Begleit-)Phänomen in der therapeutisch-beraterischen Praxis sowie in Pädagogik, Sport und im alltäglichen (Beziehungs-)Leben. Verbesserungen oder initiierte „Heilungsprozess“ des nereits Erkannten und kognitiv verstandenen Problems/ Themas werden dadurch oftmals blockiert. Daher ist es umso wichtiger gezielt die Einfrierungen und das Gehaltene im Körper, Energiesystem und in der Psyche wieder auf natürliche Weise, selbstregulatorisch in den Fluss zu bringen – genau dies vermittelt dieser spezielle Kurs mittels modernster Techniken, dessen Inhalt u.a. zurückgeht auf schamanische Heilungstechniken, Franz Anton Mesmer sowie verschiedene moderne Traumakonzepte für Therapie, Coaching und Pädagogik (Weitere Infos zum Inhalt unten auf der Seite).

Auf mehrfachem Wunsch kehrt Jörg Fuhrmann, nach 5 Jahren Schweiz und zahlreichen Auslandsaufenthalten, mit einem neuen ultraspeziellen Trainingsmodul in seine Heimatstadt nach Soest zurück! Er bietet ein einzigartiges Modul, welches voraussichtlich nur einmal so in dieser Form in Soest angeboten werden wird. Das Spezial-Modul ist v.a. ein Angebot an sämtliche ehemaligen Trainingsteilnehmer des Soester freiraum-Instituts – ist aber auch offen für neue Interessenten. Es basiert u.a. auf den Erfahrungen und Trainings, die Jörg Fuhrmann in den letzten 5 Jahren in über 20 Ländern und auf zahlreichen internationalen Kongressen gesammelt hat sowie auf der tiefgreifenden Weiterentwicklung des „ITF-DeHypnose-Konzeptes“. Es ist vor allem für Coaches und Therapeuten interessant, die schnell und effizient Ihren Klienten dabei helfen möchten, traumatischen Stress aus dem Körper und dem Nervensystem sowie aus der Psyche herauszubringen und dauerhaft zu lösen. Die enthaltenen Inhalte wurden so von Jörg Fuhrmann noch nicht in Soest unterrichtet und stellen auch für die ITF-Kursabsolventen von 2011-2013 eine enorme Spektrumserweiterung dar.

Für alle, die am freiraum-Institut in 2018 mit der Ausbildung in „Transpersonaler Psychologie – Existentielle Trancetherapie“ weitermachen möchten, wird dieses Spezialtraining als 2 Module anerkannt!

Folgende praktische Inhalte sind in dem gesamten Trainingsmodul enthalten:

  • Kollektive & kulturelle DeHypnose
  • itf-DeHypnose zu Schock & Trauma
  • itf-Constellation & itf-Drama
  • Polyvagal-Neuro-Mesmerism
  • Körperbasierte itf-Trauma-Strress-Release-Techniques
  • Neurogenes-Zittern, Charakter- & Körperpanzer
  • Braintuner-Trance-Induktion & binaurale Vertiefung
  • itfEMDR

In dem Spezialmodul lernst Du in Theorie & Praxis:

  • Wie traumatische Hypnoverankerung entsteht & transformiert werden kann
  • Wie Du Trauma-Stress schnell und effizient aus dem Körper-System bekommst
  • Wie Du neuronale Neuverschaltungen und Traumaverarbeitung anregst
  • Wie Du Trancen körperbasiert und Durch Klang induzierst
  • Wie Du die innere Teilearbeit gezielt um die Dimension „TraumaStress-Release“ erweiterst
  • Wie Du kathartische Abreaktion gezielt in der Hypnosetherapie nutzen kannst
  • Wie Du noch schneller, nonverbale Tieftrancen induzieren kannst
  • Wie Mesmerismus und Polyvagaltheorie (Porges) zusammenwirken
  • Wie Du mit Hilfe des neu entwickelten „itf-Dramas“ Zwickmühlen & Double-Binds noch effizienter deutlich machst
  • Wie Du mit Hypno-Aufstellung mit dem „Inneren Team“ sowie mit Emotionen arbeitest
  • Bonus: Wie kollektive Trancen induziert werden und uns prägen

Spezialangebot Gesamtbuchung (statt 1548.- €) – Early Bird (Buchung/ Zahlung bis 31.12.2017 nur 499.-€ danach 649.-€)

Sichere Dir jetzt schon Deinen Platz und melde Dich an! Ratenzahlung ist möglich.

Wir freuen uns auf Deine Teilnahme und Anfrage sowie auf ein Wiedersehen mit einigen „alten Bekannten“…

Herzlichste Grüße vom freiraum-Team!

Seminar-Anmeldung (gemäß AGB´s)

12 + 12 =

Soest, Feldmühlenweg, Frauenhilfe

Merken

Merken

Merken

Aug
20
Mo
2018
ITF-DeHypnose-Retreat bei Würzburg mit Jörg Fuhrmann 648€ @ Benediktushof Holzkirchen
Aug 20 um 18:00 – Aug 24 um 13:00

Hiker with backpack standing on top of a mountain with raised hands and enjoying sunrise

DeHypnose-Ausbildung & Retreat am Benediktushof bei Würzburg – DEM spirituellen Zentrum in Europa!

Dieses spannende Retreat und DeHypnose-Ausbildung am Benediktushof Holzkirchen (nahe Würzburg) mit Fokus auf DeHypnose und Inner-Team–Focusing® (ITF) gibt Ihnen die Möglichkeit aktiv Ihre eigenen hypnotischen Programme bewusst zu untersuchen, zu hinterfragen und ggf. zu transformieren. Diese Konditionierungen und Programmierungen, welche dann alltäglich hypnotische Trance-Prozesse in jedem von uns auslösen wurden über die Dauer unserer Existenzen u.a. angelegt durch Eltern/ Familie, Freunde, Pädagogen/ Erzieher/ Lehrer, Pfarrer, Ärzte/ Therapeuten, Professoren/ Wissenschaftler, „Gurus“ und natürlich durch die Medien. Außerdem wurden Sie durch transgenerationale Traumatisierungen an uns und die kommenden Generationen sowohl epigenetisch, als auch durch „Lernen am Modell“ und durch „Introjektion“, wie bei einem Staffellauf, weitergereicht. Durch bestimmte therapeutische Prozessarbeit ist es jedoch möglich, diese Programmierungen zu überwinden und sogar die epigenetischen Schalter wieder umzulegen.

Die integrative zusätzliche  Hypnose-Komplettausbildung nach dem Standard der National Guild of Hypnotists™ (NGH), dem weltweit ältesten und größten Dachverband gibt Ihnen darüber hinaus die Möglichkeit nach der Ausbildung in beiden Wochen  über uns folgende Urkunden zu beantragen (Zertifizierung nicht um Preis enthalten): Cert. Hypnotherapist (NGH™), Cert. Hypnotist (NGH™) oder Cert. Consulting Hypnotist (NGH™).

Leitung Jörg Fuhrmann

DeHypnose-Kursinfo >>

Anmeldung direkt beim Benediktushof-Holzkirchen.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Klosterstraße 10, 97292 Holzkirchen, Deutschland

Merken

Alle Neuigkeiten mitbekommen!

Mit dem freiraum-Newsletter erhalten Sie alles Spannende rund um Hypnosetherapie, DeHypnose, TraumaStress-Befreiung, Trancetherapie, Krisen-Navigation, Forschungsreisen, Studien, Kongresse, Spezialtrainings, Holotropes Atmen, Transpersonale Psychologie & den EUROTAS-Verband.

Herzlichen Glückwunsch!