Seite auswählen

Öffne Deinen Raum für die heilsamste Ebene!

Der Wachstumsweg in Existentieller Trancetherapie & Transpersonaler Psychologie.

Wir „heilen“ nicht vordergründig durch und mit Methoden, sondern v.a. dadurch wer wir zutiefst – in unserem innersten Wesen – geworden sind. Die transpersonale Ausbildung am freiraum-Institut gibt Ihnen den persönlichen (frei)Raum individuell in Ihre Tiefe hineinzuwachsen und sich dabei so aufzurichten, dass Sie als Heilpraktiker, Therapeut, Psychologe oder Arzt anschließend gut andere Menschen in ihren tiefen Persönlichkeitsprozessen und Krisen begleiten können. Die einzelnen Module eignen sich auch für Nichtfachleute, die persönlich reifen und das eigene Bewusstsein kreativ-lebendig erforschen wollen.

Jörg Fuhrmann

Transpersonaler Therapeut & Supervisor/ Board-Member (EUROTAS)/ Spiritual Emergence Network (SEN) , freiraum-Institut für Transpersonale Psychologie


Persönliche Tiefenentwicklung und fachliche Handlungspräsenz

Zert. Existentielle Trancetherapie & Transpersonale Psychologie (FRI)

Menschen tiefgehend prozessorientiert begleiten

Grundlagen bereits buchbar – Start voraussichtlich Ende 2018


%

Transpersonal

%

Holistisch

%

Prozessorientiert

%

Erfahrungsbasiert

Die Selbsterfahrungs- und Ausbildungsmodule in Transpersonaler Psychologie und Trancetherapie bildet den krönenden Abschluss der Trainings am freiraum-Institut, zu welchem die Module im Bereich Hypnose und DeHypnose die Basis bilden. Unsere therapeutische Fachausbildung in Existentieller Trancetherapie auf dem Hintergrund der transpersonalen Psychologie – nach Grof „die „Psychologie der Zukunft“ – dient als persönlicher Reifungs- und Wachstumsweg für die eigene (therapeutisch-fachliche) Persönlichkeit sowie als Selbsterforschungsweg mit enormen Potential zur Ganzwerdung und Integration. Ein entsprechender Hintergrund im therapeutischen, medizinischen, heilerischen, pädagogischen oder geisteswissenschaftlichen Bereich ist von Vorteil, jedoch ist die Ausbildung ebenfalls für interessierte Menschen, die nicht direkt „vom Fach“ sind, die aber einen entsprechenden Lebens- und Erfahrungsweg (Achtsamkeit, Yoga, Meditation, Kunst, Permakultur, etc.) mitbringen offen.

Die Module dienen ferner als Grundlage für die Zertifizierung durch den europäischen Dachverband für Transpersonale Psychologie (EUROTAS), dessen Zertifizierungsstandard mit zu den höchsten im europäischen Raum gehört. Wer die dortigen Kriterien erfüllen möchte, benötigt weitere, zusätzliche Ausbildungsnachweise und Grundlagen. Für eine mögliche, zusätzliche EUROTAS-Zertifizierung müssen Sie weitere Grundvoraussetzungen und Ausbildungsstunden/ Supervisionsstunden vorweisen, die bis dato nicht in diesem Curriculum enthalten sind. EUROTAS prüft die Anträge individuell. Falls Sie die vom freiraum-Institut angebotene Zertifizierungen anschließend in der Arbeit mit Klienten/ Patienten nutzen möchten, klären Sie bitte die regionalen Bestimmungen in Bezug auf eine ggf. notwendige Heilerlaubnis. Merken

Merken

Merken

:

Dialog mit Professor Dr. Michael von Brück

Yoga und Zen als moderne spirituelle Übungswege für heute?

:

Interview with Psychiatrist Dr. Claudio Naranjo

Is there a shamanic potential in all of us and what kind is it?

:

Gespräch mit dem Arzt Pim van Lommel

Was sind und wie verändern uns Nahtoderfahrungen?

Transpersonale Psychologie & Existentielle Trancetherapie

A.) Grundlage „Hypno-Trance-Basics“

B.) 7x Hauptmodule „Theorie, Praxis & Selbsterfahrung“

  • Der Therapeut als „Verwundeter Heiler“, der „Innere Heiler“, der „Schatten“ & die „gute Kraft“
  • Heilungskrisen, Übergänge, existentielle Verwundungen & transpersonale Psychopathologie
  • Antike Mythologien & Heilweisen für die Trancetherapie – Transpersonales Psychodrama
  • Polyvagal-Neuro-Mesmerism – Vertiefte körperbasierte Heilungstrancen
  • Psychosoma-Trauma-Stress-Release – Neurogene Trauma-Befreiung
  • Transgenerative Traumatisierungen – Lebensprogrammierungen verwandeln
  • Mystik & Achtsamkeit – in der Therapie

C.) Selbsterfahrung/ Workshops „Eigene Prozessentwicklung“

D.) Praxisstunden & Kolloquium „Prozess- & Praxis-Reflexion“

  • 8 Tage Gruppen-Supervision in Stein am Rhein (Schaffhausen)
  • Angewandte Praxis mit Klienten/ Patienten/ Kunden (40 Sitzungen)
  • Abschlusskolloquium in Stein am Rhein (Schaffhausen)

Durch Jörg Fuhrmanns transpersonale Trainingsimpulse habe ich wieder zurück auf meinen Weg der Spiritualität und Lebensaufgabe gefunden. Ein großes DANKE dafür! Ich freue mich schon wieder auf das nächste DeHypnose-Seminar und auch auf Input über die Themen außerhalb der Hypnosetherapie. Es ist auf jeden Fall immer alles spannend bei ihm. Wenn er erklärt ist es eins  zu eins verständlich und sein Humor ist zum Schießen! Macht einfach viel Spaß am freiraum-Institut.

Silke Fahrland (Bocholt - Deutschland)

Vinyasa Yoga Instructor (IST)/ Hormon Yogalehrerin (BYV), Viva la Vida - mehr als Yoga!

Kostenlose Telefon-Info

Kontaktieren Sie uns dazu bitte einfach über unser Kontaktformular oder telefonisch: 0041+ (0)52/ 5335285

Hintergrund, Konzept & Fachwissen

  • Fundierte therapeutische Fachausbildung
  • Vermeidung von „Emotionalem Therapeutischen Missbrauch
  • Vertiefung zum Grundlagenwissen über die traditionellen Trance-Heilweisen
  • Stanislav Grofs „Psychologie der Zukunft“ & Konzept der perinatalen Matrizen
  • Holotrope & hylotrope Bewusstseinszustände sowie deren Heilungspotenziale
  • Grundlagen der therapeutischen Kommunikation – Modelle zum Verständnis von Störungen
  • Humanistisch-Transpersonale Psychopathologie & Verständnis von Krankheitsbildern/ Störungen
  • Trancetherapie bei Ängsten, Phobien und zur Stabilisierung bei Traumata
  • Beratungsprozesse, Beratungsverläufe – Möglichkeiten & Grenzen
  • Umgang mit Spirituellen Krisen & Krisenintervention im Beratungskontext
  • Arbeit mit existentiellen Themen wie Tod, Trennung, Trauer, Schuld, Scham etc.
  • Transgenerationale Weitergabe von Trauma & Epigenetik
  • Vertiefung vom Inner-Team-Focusing® (ITF)
  • Achtsamkeitsbasierte DeHypnose & Kontemplation
  • Transpersonale Gestalttherapie
  • Prozessorientierte Arbeitsweise & erweitertes Tranceverständnis
  • Hintergrund, Konzept & Ethik der humanistischen & transpersonalen Psychologie
  • Bewusstseinsveränderung & erweiterte Bewusstseinszustände im transpersonalen Verständnis
  • Hintergrund & Praxis zur abendländischen Mystik & Achtsamkeitsmeditation
  • Hintergrund zur griechischen Antike, Tempelschlaf-Heilform & Mythologie
  • Dionysos, Asklepios & Apollon als Wege des Ganzwerdens
  • Konzept „Monomythos & Heldenreise“ in der Trancetherapie
  • Der „Geist des Pilgers“ vom Schamanentum über die Antike bis heute
  • Schamanische Psychologie & Mythologie für die Therapie
  • Schamanische Trance-Heilweisen & energetische Techniken
  • Rituelle Übergangsprozesse strukturieren & begleiten
  • Die Kunst der Integration

Therapeutische Praxis-Elemente & Selbsterfahrung

  • Transpersonale Körpertherapie, Transpersonales Atmen/ Holotropes Atmen
  • Umfangreiche Selbsterfahrung
  • Vertiefung „Schattenarbeit“
  • Vertiefung „Ego-States-Arbeit“
  • Selbsterkenntnis & Ego-Transformation
  • Achtsamkeitsbasierte DeHypnose
  • Kontemplation & Mystik
  • Authentic Movement (AM)
  • Rituelles „Psychodrama“, Maskenbau & Masken-Psychodrama
  • Interpersonelle Achtsamkeitsmeditation nach Dr. Claudio Naranjo
  • Bifokale Ansätze & neurogenes Zittern für die Traumatherapie
  • Transpersonale Transgenerational-Trauma-Therapie
  • Transpersonale Traum-Therapie & Tempelschlaf
  • Schamanische Reinigungs- & Räucherungstechniken
  • Rituelle & ekstatische Trancehaltungen/ schamanische Trance
  • Tod und Wiedergeburt – als metaphysische Erfahrung
  • Konfrontative Elemente aus der Gestalttherapie (Dr. Frederik S. Perls)
  • Supervision von eigenen Prozessen & Praxisbeispielen
  • Ausdrucksarbeit mit assoziativen Verfahren

Davor: Austherapiert? Vor-therapiegeschädigt + Hypnoseschaden + Spirituelle Krise nach 3,5 Jahren Suche konnte mir Jörg Fuhrmann helfen!! Wieso hilft mir die Therapie so gut: Das frage ich mich auch öfter. Nicht alles kann ich erklären. Heftige/chronische Langzeitquälereien sind einfach weg. Leichtigkeit – auch bei meinen komplexen und komplizierten Themen u. Traumata. Ich werde als Mensch behandelt und nicht als Diagnose. Jörg Fuhrmann arbeitet mit vielfältigen Methoden + Stilen und hat ein sehr großes therapeutisches Spektrum + Wissensvermittlung aus Erfahrungen keine Verschlechterungen nach den Sitzungen! Jörg Fuhrmann als Mensch gefällt mir: Er ist als ganzer Mensch präsent, d. h. er ist zu fühlen u. versteckt sich nicht hinter Autorität u. Ratio. Er nimmt mit vielen Antennen u. Sinnen wahr Intuitiv und große Offenheit und Flexibilität Ich habe das Gefühl, auf Augenhöhe, bzw. gleichwertig zu sein Es kommen nur sehr wenige Therapeuten mit mir klar und ich noch mit viel wenigeren. Fazit: Vom Sumpf in die Aufwärtsspirale! Das tut sehr gut. Von Herzen: Danke!

Sina Gebauer (Leipzig - Deutschland)

Zielgruppe

  • Menschen die sich selbst umfassend kennen und verstehen lernen wollen.
  • Menschen, die sich schon immer mit Sinnfragen und Spiritualität beschäftigt haben.
  • Menschen die sich professionell mit Hypnosetherapie selbstständig machen möchten.
  • Heilpraktiker, die umfassend mit veränderten Bewusstseinszuständen arbeiten möchten.
  • Hypnose-Coaches, -Berater und Therapeuten, die einfach fundierter und sicherer arbeiten wollen.
  • Pädagogen die ein weitreichenderes Verständnis der Psyche und für sich selbst erlangen möchten.
  • Psychologen & Ärzte, die mit der neuen „Kartographie der Psyche“ ganzheitlicher arbeiten möchten.
  • Menschen die sich mit Trancetherapie & Existentieller Therapie selbstständig machen möchten.
  • Trauer- & Sterbebegleiter, die Klienten stabiler in existentiellen Phasen begleiten wollen.
  • Yoga-Lehrer & spirituelle Lehrer, die Kursteilnehmer durch Krisen fundiert leiten wollen.
  • Fachleute, die Ihren Ansatz körperorientiert und transpersonal erweitern möchten.

Seminarorte

Die Ausbildung können Sie bei uns in Stein am Rhein/ Schaffhausen (CH) sowie im Bodensee-Raum absolvieren. Die Grundlagen (Hypnose und DeHypnose) können in Teilen am Benediktushof bei Würzburg, beim IAK bei Freiburg, am ZIST bei München sowie am Dortmunder Meridianzentrum gebucht werden. Bei Interesse an einer Inhouse-Veranstaltung bei Ihnen vor Ort, sprechen Sie uns einfach direkt an. Für soziale Einrichtungen/ Bildungseinrichtungen bieten wir spezielle Konditionen an.


Dauer & Kosten

Die komplette Transpersonale Ausbildung wird voraussichtlich von den Modulen sowie der Supervision her auf 2 Jahre angelegt sein. Sobald die weiteren Kritierien (wie bspw. die Grundlagen in Hypnose, DeHypnose und Inner-Team-Focusing® sowie die Praxisstunden) erfüllt sind, kann am Kolloquium zur Zertifizierung teilgenommen werden. Der Gesamtpreis der transpersonalen Ausbildung beläuft sich auf 5680.- € (exkl. Zertifizierung/ exkl. Fahrkosten/ Übernachtung/ Verpflegung/ exkl. zus. Einzeltermine, sofern die Module „Hypnose“ (849€) und „ITF-DeHypnose (648€) “ sowie „Heilung der Inneren Familie“ (Preis variert nach TN-Zahl) bereits absolviert sind.

Zertifizierung "Existentielle Trancetherapie"

Kolloquium & Abschluss
500.-
  • Urkunde „Existentielle Trancetherapie“ (Transpersonale Psychologie)
  • FRI-Siegel „Existentielle Trancetherapie“ (Transpersonale Psychologie)
  • Basisausbildungen „Hypnose & ITF“ (exkl.)
  • Intensivtraining „Heilung der Inneren Familie“ (exkl.)
  • 7 Hauptmodule + 4 Workshops (exkl.)
  • 8 Tage Gruppen-Supervision (exkl.)
  • 40 Praxisstunden mit Klienten
  • Mit Buchung werden AGB´s & Widerruf akzeptiert

Transpersonale Psychologie-Trainer

Die Ausbildung wird von Jörg Fuhrmann geleitet und wurde von ihm konzeptioniert und entwickelt. Die transpersonalen Seminare basieren auf 15 Jahren Schulung, u.a. bei Mitbegründern und Wegbereitern der Transpersonalen Psychologie (wie bspw. Prof. Stanislav Grof und Dr. Claudio Naranjo), sowie auf eigener Praxiserfahrungen in Therapie, Ausbildung und Institutionen (bspw. Psychiatrie, Suizidpräventionszentren, Beratungsstellen, Jugendeinrichtungen, Schulen, Hospizen, Krankenhäusern etc.), 8 Jahren Hochschul-Lehrtätigkeit, einer Promotionsforschung, internationaler Sprechertätigkeit sowie der Mitarbeit im Board des EUROTAS-Verbandes.

Jörg Fuhrmann (Schweiz)

Jörg Fuhrmann (Schweiz)

Leiter freiraum-Institut/ Promotionsstudium/ Board of Directors (EUROTAS) / Supervisor

Experte für Krisen-Navigation, DeHypnose & Existentielle Tiefentherapie

Externe Workshop-Dozenten

Zusätzlich haben sich externe Experten der transpersonalen Psychologie und deren Formenkreis als Dozenten und Trainer Referenten zur Kooperation bereiterklärt. Dies ist v.a. für die Interessenten von Belang, deren Ziel es ist, die EUROTAS-Zertifizierung zu erlangen.

Dr. Barbara Davies (Schweiz)

Dr. Barbara Davies (Schweiz)

Fachpsychologin für Psychotherapie FSP, SKJP

Expertin für Tiefenpsychologie & Psychoanalyse nach C. G. Jung

Dr. Regina U. Hess (Deutschland)

Dr. Regina U. Hess (Deutschland)

Klinische Psychologin/ Board of Directors (EUROTAS) / Supervisor

Forscherin/ Expertin für Transpersonale Psychologie & Schamanismus

Dr. med. Dietrich Franke (Deutschland)

Dr. med. Dietrich Franke (Deutschland)

Psychologischer Psychotherapeut/ Arzt/ cert. EUROTAS-Professional

Facharzt & Experte für Transpersonale Psychologie

Prof. Dr. Jure Biechonski (Estland)

Prof. Dr. Jure Biechonski (Estland)

Professor Psychologie Universität Estland/ Board of Directors (EUROTAS)

Experte für Transpersonale Psychologie & Hypnotherapie

Ingrida Indane (Lettland)

Ingrida Indane (Lettland)

Psychologin/ Latvian Transpersonal Psychology and Psychotherapy Association/ Executive EUROTAS-Director

Expertin für Psychosynthese, transpersonale Kunsttherapie & expressive Verfahren.

Prof. Magda Solé (Spanien)

Prof. Magda Solé (Spanien)

Professor Psychologie Universität Barcelona/ Associació Catalana Transpersonal/ Board of Directors (EUROTAS)

Expertin für traditionelle Heilungsriten & Holotropes Atmen®

Jaume Mestres (Spanien)

Jaume Mestres (Spanien)

Holos Travel - schamanische Expeditionen mit über 25 Jahren Erfahrung

Experte für schamanische Expeditionen nach Mexiko, Asien & Sibirien

Lindy McMullin (Griechenland)

Lindy McMullin (Griechenland)

Master of Science (Transpersonal Psychology)/ Promotionsstudium/ cert. EUROTAS-Professional

Expertin für griechische Mythologie & Traum-Therapie

Nana Nauwald (Deutschland)

Nana Nauwald (Deutschland)

Dr. Felicitas Goodman Institut®-Deutschland/ Autorin

Expertin für Schamanismus & Ekstatisches Trancehaltungen nach Dr. Felicitas Goodman®

Helmut "Sundragon" Christof (Deutschland)

Helmut "Sundragon" Christof (Deutschland)

Schwitzhütten-Meister

Experte für die „7 Riten der Kraft“ und den „Gaia-Schamanismus“

:

Nana Nauwald im Dialog über ekstatische Trance

Was haben rituelle & schamanische Trancehaltungen mit uns zu tun – bzw. was machen sie mit unserem Gehirn?

:

Prof. Stanislav Grof lecture and Presentation

Stan is showing Pictures of important Life-Events in his psychedelic Research Meetings with Albert Hofmann & Hansruedi Giger.

:

Dr. David Steindl-Rast über "Mystik"

Mystische Gipfelerfahrungen für alle – ist jeder Mensch ein Mystiker!? Dankbarkeit als Schlüsselkompetenz.

Häufig gestellte Fragen zur Trancetherapieausbildung

Was bedeutet "Transpersonale Psychologie"?

Das freiraum-Institut wurzelt sowohl auf der Ethik und Philosophie der Humanistischen Psychologie, als auch in der Transpersonalen Psychologie – welche als „Vierte Psychologie“ aus der humanistischen Bewegung hervorgegangen ist und die Ebene der jahrtausende alten Weisheitslehren sowie des Spirituellen praktisch und wissenschaftlich mit einbezieht. Uns ist es wichtig diese Ethik und Wissenschaftlichkeit auch in die transpersonale Arbeit mit den veränderten Bewusstseinszuständen sowie in der Trancetherapie mit einzubringen um so dem emotionalen Missbrauch in der Therapie vorzubeugen und der spirituellen Dimension eine entsprechend wissenschaftliche Fundierung zu verleihen. Jörg Fuhrmann promoviert außerdem aktuell in diesem Fachbereich. Die weiteren Dozenten, sind ebenfalls europaweit die absoluten Referenzen in ihren jeweiligen Gebieten und weisen eine jahrzehntelange Expertise in Praxis, Forschung und Lehrtätigkeit nach. Weitere Infos zur Transpersonalen Psychologie auf unserer Seite zum Thema.

Benötige ich einen Heilpraktikerschein oder ein Studium zur Teilnahme?

Grundsätzlich „Nein“. Je nachdem ob Sie die Trancetherapie-Ausbildung nur privat für Ihren eigenen Wachstumsprozess oder beruflich, für die Arbeit mit Klienten, nutzen wollen, ist – je nach Land – eine entsprechende Heilerlaubnis notwendig. Es gilt die lokalen Gesetze zu beachten und ggf. mit dem örtlichen Gesundheitsamt abzusprechen. Für die angestrebte Zertifizierung nach dem EUROTAS-Standard werden entsprechende Vorkenntnisse (Studium oder Ausbildung/ Heilpraktiker) vorausgesetzt.

Kann jeder an der mehrjährigen Ausbildung teilnehmen?

Unsere transpersonalen Workshops können frei gebucht werden – die Ausbildungsmodule müssen komplett gebucht werden. Für die Zertifizierung „Trancetherapie (FRI)“ sind die Hypnosegrundausbildung (oder eine vergleichbare Hypnoseausbildung sowie die DeHypnose-Fortbildung (inkl. Zertifizierung) notwendig. Nach einem Vorgespräch können interessierte Menschen an der Ausbildung teilnehmen. Kontraindikationen sind in den AGB´s beschrieben, dazu zählen bspw. akute und schwere psychische Erkrankungen, Einnahme von Psychopharmaka (nur mit Bewilligung des behandelnden Arztes) oder körperliche Belastungen wie Schwangerschaft, Schlaganfall, Herzinfarkt (im letzten halben Jahr) oder chronische Herzerkrankungen (v.a. Herz-Kreislauf/ Thrombose) sowie Epilepsie/Anfallsleiden/ Erkrankungen des Zentralen Nervensystems etc.).

Welche Kriterien müssen für eine EUROTAS-Zertifizierung erfüllt werden?

Die freiraum-Zertifizierung in „Existentieller Trancetherapie“ ist unabhängig von der EUROTAS-Zertifizierung, welche individuell beantragt werden muss und für welche weitere Qualifikationen und Nachweise erforderlich sind. Das freiraum-Institut ist als Organisation bei der EUROTAS gelistet und Jörg Fuhmrann ist bei EUROTAS sowohl als „Professional Member“ als auch als „Supervisor“ zertifiziert und besitzt einen geisteswissenschaftlichen Studienabschluss, so, dass Sie die Ausbildungsstunden für eine mögliche EUROTAS-Zertifizierung mit einreichen können. Gerne betreuen Sie unsere Dozenten auch über die freiraum-Ausbildung hinaus in weiteren Bereichen, die Sie ggf. noch für eine EUROTAS-Zertifizierung absolvieren möchten. Der EUROTAS-Verband besitzt einen der höchsten Ausbildungs- und Zertifizierungsstandards in Europa. Je nach eigenem Ausbildungsstand und Hintergrund können Sie dann mit dem entsprechenden Stundenkontingent den „Grandparenting-Antrag“ bei der EUROTAS stellen, wo dann vom Board of Directors Ihre Qualifikationen überprüft werden. Ggf. müssen Sie anschließend noch weitere Stunden an Ausbildung/ Einzeltherapie/ Supervision nachweisen.

1.) Basis Ausbildung

Alter mind. 25 Jahre. Fachspezifischer Studium-Abschluss oder vergleichbare Ausbildungsgrundlagen, wie bspw. humanistische Grundausbildung/ Fortbildung/ Heilpraktiker-Ausbildung etc. Ausnahmefälle müssen individuell vom EUROTAS-Board of Directors geprüft werden.

(mind. 1800 UE)

2.) Professionelles Training, Praxis-Tätigkeit, Selbsterfahrung & Supervision

Fachspezifische transpersonale Ausbildung/ transpersonale therapeutische Selbsterfahrung/ Supervision (1400 UE über mind. 3. Jahre)

250 UE´s Transpersonale Selbsterfahrung/ Kongresse/ Reisen/ Eigentherapie etc.
150 UE´s Fall-Supervision (EUROTAS-Supervisor)
300 UE´s Transpersonale Praxistätigkeit mit Klienten
700 UE´s Fortbildungsstunden (inkl. 150 UE Psychopathologie)
Abschlussprüfung/ Kolloquium

Ersetzt die therapeutische Ausbildung eine behördliche Zulassung zur Heilerlaubnis?

Nein – für den Fall, dass Sie über kein einschlägiges Studium im Bereich Medizin, Psychologie, Pädagogik, Soziologie, Ethnologie etc. verfügen, kann eine Heilpraktikerausbildung hingegen als Zugangsqualifikation für die EUROTAS-Zertifizierung (aktuell in noch in Beantragung) fungieren. Heilerlaubnis und Krankenkassen-Zulassungen hängen von staatlichen Regelungen ab. Krankenkassenzulassungen sind in der Regel beschränkt auf Psychologische Psychotherapeuten/ Klinische Psychotherapeuten/ Ärzte mit den Methoden Verhaltenstherapie oder Psychoanalyse. Über Zusatzversicherungen können in Deutschland und der Schweiz auch Heilpraktiker abrechnen. Jedoch wird, zumindest immer dann, wenn es zu juristischen Schwierigkeiten kommt, auf Art, Umfang und Dauer der therapeutischen Fachausbildung geschaut, welche bspw. im Anschluss an ein Psychologiestudium oder an eine Prüfung zum Heilpraktiker (für Psychotherapie) absolviert werden sollte. Das Curriculum dieser Ausbildung richtet sich daher nach dem Standard der European Transpersonal Association (EUROTAS), die für den Bereich der Transpersonalen Psychologie europaweit den höchsten Standard vertritt.

Wie lange kann ich mir für die transpersonale Trance-Ausbildung Zeit lassen?

Die Ausbildung am freiraum-Institut – „zert. Trancetherapeut (FRI) (Transpersonale Psychologie)“ – ist so geplant, dass Sie diese in 2 Jahren absolvieren können. Eine weiterführende EUROTAS-Zertifizierung dauert entsprechend länger.

Gibt es eine Möglichkeit einen ersten Eindruck von den Dozenten zu erlangen?

Ja, Sie können einen unverbindlichen Kennenlerntermin mit Jörg Fuhrmann in der Villa Lieb am Bodensee oder Online vereinbaren oder auf einem Workshop/ Vortrag (bspw. an der Universität Konstanz oder am Benediktushof) kennen lernen. Weiterhin finden Sie in unserem YouTube-Kanal mit sämtlichen Referenten Interviews oder Vorträge, um sich so einen ersten Eindruck zu verschaffen.

Kann ich die transpersonale Ausbildung auch in Raten oder mit Bildungsscheck bezahlen?

Ja, eine Ratenzahlung ist über den Zeitraum der Ausbildung möglich. Dazu werden einmalig 5% zur Gesamtsumme der Ausbildung addiert. Von Kunden aus Deutschland werden außerdem Bildungsschecks, bei direkt im freiraum-Institut durchgeführten Seminaren, akzeptiert. Mit den externen Referenten/ Dozenten müssen Sie ggf. individuelle Absprachen treffen.

Erhalte ich Unterstützung während und nach der Ausbildung am freiraum-Institut?

Ja, Ausbildugnsteilnehmer erhalten vergünstigte Konditionen zur Online-Supervision und Fallberatung als „Mentoring-Programm“ direkt bei Jörg Fuhrmann.

Jetzt mehr Informationen erhalten oder sich für die transpersonale Trancetherapie-Ausbildung vormerken lassen.

© freiraum-Institut (FRI) (Konzept von Jörg Fuhrmann) – Teilen ausdrücklich erwünscht.

“freiraum-Institut – Hypnose & Coaching®”, “Inner-Team-Focusing® (ITF)” & “Hypnofree-Cellenergy®” sind im Handelsregister eingetragene Marken.

Alle Neuigkeiten mitbekommen!

Mit dem freiraum-Newsletter erhalten Sie alles Spannende rund um Hypnosetherapie, DeHypnose, TraumaStress-Befreiung, Trancetherapie, Krisen-Navigation, Forschungsreisen, Studien, Kongresse, Spezialtrainings, Holotropes Atmen, Transpersonale Psychologie & den EUROTAS-Verband.

Herzlichen Glückwunsch!